Nationaler Prüferkongress des GdW eröffnet das neue Jahr 2019

Berlin – Zum 20. Mal eröffnete der nationale Prüferkongress des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW am 9. und 10. Januar 2019 in Berlin das neue Jahr. Fast 100 Wirtschaftsprüfer und erfahrene Prüfer aus den regionalen Prüfungsverbänden des GdW und den angeschlossenen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften diskutierten über aktuelle gesetzliche und fachliche Herausforderungen für die neue Prüfungssaison. Der Wissensaustausch und das Networking stellen eine wichtige Basis für eine zielgerichtete und effektive Prüfungstätigkeit dar.

Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann

Der Schwerpunkt des ersten Kongresstages lag auf den Themen Abschlussprüfung und Digitalisierung. Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann, Geschäftsführender Vorstand des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW), berichtete über Änderungen im Berufsbild des Wirtschaftsprüfers und die Zukunft des internationalen Standardsettings. Im Anschluss stellte Torsten Rau, Direktor für internationale Beziehungen bei der Aareon AG, das Thema Digitalisierung und Big Data Vorboten eines digitalen Frühlings aus Sicht der Aareon AG dar. Das Thema Digitalisierung wurde anschließend in drei weiteren Vorträgen vertieft. Viktor Weber, Gründer des Future Real Estate Institute, berichtete über Blockchain-Anwendungen in der Immobilienwirtschaft.

Axel Zimmermann

Axel Zimmermann, Geschäftsführer der Audicon GmbH, zeigte Möglichkeiten des Einsatzes von künstlicher Intelligenz bei der Abschlussprüfung. Die Digitalisierung der Gebäude und Quartiere unter dem Stichwort “Smart Living” wurde von Dr. Andreas Rieger von der Technischen Universität Berlin vorgestellt.

Michael Neitzel,

Der zweite Kongresstag stand im Zeichen des seriellen Bauens und des Vergaberechts. Michael Neitzel, Geschäftsführer der InWIS Forschung & Beratung GmbH, machte den Auftakt und stellte den Wettbewerb serielles und modulares Bauen des GdW vor.

Dr. Thomas Stickler von der Rechtsanwaltskanzlei Redeker Sellner Dahs erläuterte in seinem Vortrag das Thema Umgang der Wohnungsunternehmen mit den Ergebnissen des Wettbewerbs serielles und modulares Bauen. Beantwortet wurde von ihm auch die Frage, unter welchen Bedingungen Wohnungsunternehmen als öffentliche Auftraggeber gelten können. Auf den Umgang mit dem Vergaberecht bei Unternehmen, die keine öffentlichen Auftraggeber sind, und mögliche Risiken ging Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand, Prüfungsdirektor des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) und des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften (VSWG) im Anschluss ein. Axel Gedaschko, Präsident des GdW, skizzierte anschaulich die wohnungswirtschaftlichen Herausforderungen in 2019.

Ingeborg Esser

Ein Vortrag von Ingeborg Esser und Christian Gebhardt vom GdW über aktuelle Themen zu Rechnungslegungs- und Bilanzierungsfragen rundete den zweiten Tag des Prüferkongresses ab.

Der 21. Nationale Prüfungskongress findet im Januar 2020 statt.

Print Friendly, PDF & Email